Biographie/ Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

Termine für einen individuellen Atelierbesuch können angefragt werden per E-Mail an:

 

kontakt@christiane-giessler.de

Christiane Giessler

 

Malerin • Kunsttherapeutin • Mutter

 

 

Geboren 1960 in Köln.

 

1980-1983 Studium der Malerei an der Alanus-Hochschule für Bildende Künste, Alfter.

 

Von 1983-1984kunsttherapeutisches Studium (Bad Boll).

 

1984-1990 Kunststudium an der WKS Köln bei Prof. Dank.

 

Studienreisen nach Afrika, Italien, Türkei.

 

Seit 2000 diverse private und öffentliche Auftragsarbeiten u.a. in Wand-und Deckenmalerei. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

 

Seit 2003 selbstständig als freischaffende Künstlerin sowie kunstpädagogisches und therapeutisches Arbeiten mit alten und jungen Menschen in öffentlichen Einrichtungen und privat.

 

Das Leistungsspektrum von Christiane Gießler umfaßt Menschenbilder, Portraits, Wand- und Deckenmalerei, Objekte wie Paravents als Kunstobjekt und Möbelstück in Einem – in verschiedenen Materialien wie Holz, Eisen, Leder und Bambus: die Verbindung von Kunst mit Nützlichem.

 

 

Inspiration

 

Mein zentrales Motiv ist der Mensch, insbesondere die weibliche Figur in ihrer kulturellen Vielfalt und ihren sozialen Zusammenhängen, der Lebensfreude und Hoffnungslosigkeit, zwischen Vitalität und Apathie, in der Spannung zwischen Tradition und Moderne. Frauen, Schicksale, ihre individuelle Geschichte, die innere und äußere Schönheit, ihr Selbstverständnis, in Jugend und Alter mit den Facetten und Brüchen des Lebens.

 

Begegnungen mit Menschen außereuropäischer Kulturen sind für mich Quelle und Inspiration. Die Arbeit mit Modellen aus verschiedenen Ländern Afrikas (Mali, Guinea, Senegal, Zaire, Kongo, Somalia, Kenia, Nigeria), aus Japan und Rußland setzt wesentliche Impulse für neue Bildideen.

 

"Der Klang der Farbe, ihr Zusammenspiel mit Licht und Schatten, Ferne und Nähe im Spiegel der Figur und ihrem gesellschaftlichen Zusammenhang, dem Modell und seiner Einzigartigkeit werden neu und intuitiv zu einem neuen Ganzen verknüpft; Rhythmus und ornamentale Elemente fügen sich in die Farb- und Formgebung der Bildgestaltung ein. Farbmaterialien wie Öl, Pigmente, Acryl und Kreide finden darin ihre Anwendung."

 

Gruppenausstellungen und Einzelausstellungen:

 

 

2015 Eigene Austellung im Kunsthaus Troisdorf: "Die Andere"

2013 Pumpwerk, Siegburg

2013 Städtische Galerie Troisdorf

2012 Städtische Galerie Troisdorf, Eröffnung

2012 Galerie Interart, Köln

2010 GRS (Gesellschaft für Anlagen -und Reaktorsicherheit) Köln

2009 Artium FJK Bad Honnef

2009 Installation “Bilderteppich” (Altenheim Siegburg)

(400 individuelle Arbeiten von Heimbewohnern an einem 18 m langen Netz)

2008 Artium FJK Bad Honnef

2007 Offene Ateliers, Köln BBK

2006 Galerie Interart, Köln

2005 Offene Ateliers, Köln BBK

2004 Galery Chiefs& Spirit Den Haag, Netherlands

2003 Galery Chiefs&Spirits Den Haag, Netherlands

2001 Oberlandesgericht Köln

2000 FESTIVAL INTERNATIONAL des arts plastiques, Maharès, Tunesien mit Auszeichnung

2000 Global 2000 – Afrika, African Art Gallery, Köln

1999 Internationales Frauenzentrum, Bonn

1999 Galerie Acht PQ, Bonn

1998 FEMIN ART, Infan Museum DAKAR, Senegal

1998 Stadtwerke Troisdorf

1997 Galerie Sattelgut, Neunkirchen-Seelscheid

 

Mitglied im Kunsthaus Troisdorf

 

Atelier- u. Studiohaus, Städtische Galerie, Konzert- und Veranstaltungsraum, Artothek

 

Das Kunsthaus Troisdorf versteht sich als Mittelpunkt der freien Kunst- und Musikszene in Troisdorf und Umgebung und bietet auf einer Gesamtfläche von über 1.000 qm mit 9 Künstlerateliers und 3 Musikräumen ausgezeichnete Arbeitsmöglichkeiten für Musiker und Künstler. Mit der Städtischen Galerie im Erdgeschoß bietet das Kunsthaus auf knapp 200 qm erstmals einen exponierten Ausstellungsraum für zeitgenössische bildende Kunst in der Stadt, der gleichzeitig als Konzert-, Theater- und Veranstaltungssaal dient. Die im Haus eingebundene Artothek bietet dem kunstinteressierten Publikum die Möglichkeit zu besonders günstigen Konditionen zeitgenössische Kunst auszuleihen, in der eigenen Wohnung auszuprobieren und für sich zu entdecken.

 

In der AtelierGalerie geben die im Haus arbeitenden Künstler in regelmässigem Wechsel Einblick in die aktuelle Produktion, zeigen „Work in Progress“ oder stellen experimentelle Positionen vor. Neben der Verbindung von Atelier-/Studioräumen und einem repräsentativen Aussstellungs- u. Veranstaltungsraum unter einem Dach steht die Kunstvermittlung sowie der Kunstsparten übergreifende Austausch zwischen Künstlern, Musikern und anderen Kulturschaffenden im Mittelpunkt des Hauses.Die Ausstellungen in der Städtischen Galerie des Hauses vermitteln dem interessierten Publikum einen breiten Einblick in anspruchsvolle Positionen der Gegenwartskunst – regional, national als auch international.

 

Das Kunsthaus Troisdorf steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Schulen, Institutionen, Vereinen und Unternehmen in vielfältiger Weise für Besuche, Führungen und Veranstaltungen offen. Einen besonderen Stellenwert soll dabei die Zusammenarbeit mit den Schulen und die Jugendarbeit haben. In der Reihe „Ateliergespräche“ suchen die Künstler/innen im direkten Arbeitsumfeld regelmässig den Dialog mit dem interessierten Publikum.

 

Die Verbindung von Kunst und Wirtschaft und die Kooperation mit den Unternehmen in der Region ist dem Kunsthaus Troisdorf ein zentrales Anliegen. Dazu gehört u. a. die Vermittlung von Kunstprojekten zwischen Künstlern und Unternehmen und die Entwicklung innovativer Förder- und Kooperationskonzepte. Mit Frank Baquet (Fotokunst), Christiane Giessler, Kazem Heydari, Jette Jertz, Marc Kirschvink, Rolf Mallat, Masoud Sadedin, Mirjam Wingender (Malerei), der Stipendiatin Aurelia Lucchesi, den Bandprojekten Dephaze und Sonic Heads sowie den Einzelmusikern Yavuz Duman und Siavosh Sadedin (Musik) sind 18 Künstler/innen und Musiker in den Ateliers/Studios des Kunsthauses aktiv.

Valentin Wohlgemuth

 

1986 geboren in Bonn. Gelernter Kaufmann. 4 Jahre beruflich als Einkäufer tätig in Vollzeit. Zur Zeit Student an der Technischen Hochschule Georg Agricola in Bochum (Studiengang: Technische Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss "Bachelor of Science").

 

 

 

Constantin Wohlgemuth

 

1988 geboren in Siegburg. 2005 packte Ihn die Begeisterung für das Fitnesstraining. 2011 beschloss er seine Leidenschaft zu seinem Beruf zu machen. Als Diplom Sport-/ Gesundheitstrainer und Fitnesskaufmann mit zahlreichen Lizenzen von A-Lizenz Personaltraining, A-Lizenz Rückentraining über A-Lizenz medizinisches Fitnesstraining bis hin zur A-Lizenz Ernährung, lizenzierter functional trainer und einer EMS Lizenz mit über 4 jähriger Erfahrung, ist Constantin auf seinem Gebiet ein Experte. Zur Zeit selbständig:

 

http://www.bodyshooter-fitness.de

Florentin Wohlgemuth

 

1994 geboren in Troisdorf. Abschluss der Fachhochschulreife an der Höheren Handelschule in Siegburg. Zur Zeit freiwilligen Dienst bei der Bundeswehr bis Juni 2016. Im Anschluss Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann (Duales Studium).

 

 

Kontakt/ Impressum

 

 

EMAIL:

kontakt@christiane-giessler.de

 

Ich freue mich über Ihr Interesse, eventuelle Anfragen und Kommentare.

 

Impressum:

Inhaltlich verantwortlich ist

 

 

Urheberrecht:

Die auf der Webseite dargestellten Fotografien und sonstigen Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Das Vervielfältigen, Bearbeiten, das öffentliche Zugänglichmachung sowie jede weitere Nutzungshandlung außerhalb der Schranken des Urheberrechts bedürfen meiner ausdrücklichen Zustimmung. Rechtsverletzungen werden von mir verfolgt und Rechtsansprüche strikt durchgesetzt.